Resources

Montage AV: Zeitschrift für Theorie und Geschichte audiovisueller Kommunikation

Digitale Praktiken

by Virginia Kuhn, Malte Hagener/Dietmar Kammerer, Johannes Pause/Niels-Oliver Walkowski, et al. (2020)

Diese Ausgabe von montage AV beschäftigt sich mit den Methoden der Filmwissenschaft unter dem Aspekt der Digitalisierung und fragt danach, ob Filmanalyse mit dem Einsatz von Big Data neu gedacht werden muss und ob die computergestützte Auswertung stilistischer Merkmale neue Erkenntnisse zum Verständnis bewegter Bilder bringt
Anders stellt sich die Lage dar, sobald der Fokus auf die konkreten Arbeitsformen gelegt wird, die sich mit computergestützten Methoden verbinden.
Aus einer praxeologischen Perspektive charakterisiert sich computergestützte filmwissenschaftliche Forschung demzufolge weniger durch einheitliche Zugriffsformen, die sich als Ausdruck quantitativer oder qualitativer Ansätze monolithisch gegenüberstehen, als vielmehr durch eine Vielfalt zusammenhängender Tätigkeiten, in die computergestütztes Arbeiten zu verschiedenen Zwecken eingebettet sein kann.
Auf der ersten Ebene sieht sich die Filmwissenschaft unter anderem mit neuen Korpora und Archiven konfrontiert, die im Zuge der Digitalisierung zugänglich geworden oder überhaupt erst entstanden sind. In unterschiedlichen Projekten werden Informationen zu Filmproduktion oder -rezeption gesammelt sowie Film- und Kinoarchive digital organisiert oder algorithmisch erfasst.
Schließlich verändern digitale Technologien die Formen der Kommunikation und Dissemination wissenschaftlicher Forschungsdesiderate. Hier steht ganz generell die Idee im Fokus, Forschungsergebnisse in einem Modus zu repräsentieren, der sich demjenigen des Forschungsgegenstandes annähert.
Außerhalb des Schwerpunkts widmet sich das Heft einer Diskussion zu medialen Fragen der Zeitlichkeit, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat.

ToC:

DIGITALE PRAKTIKEN

5 Editorial: Digitale Praktiken

21 Virginia Kuhn
Die Rhetorik des Remix

43 Malte Hagener / Dietmar Kammerer
Infrastrukturierung der Filmforschung. Auf dem Weg zu digitalen Forschungsumgebungen im Netz?

59 Johannes Pause / Niels-Oliver Walkowski
Welten abnehmenden Lichts. Ein Multi-Scale Viewing des Politthrillers

83 Vrääth Öhner
Mapping als Praxis der Orientierung. Filmwissenschaft im «verteilten Archiv»

99 Jan-Hendrik Bakels / Matthias Grotkopp / Thomas Scherer / Jasper Stratil
Digitale Empirie? Computergestützte Filmanalyse im Spannungsfeld von Datenmodellen und Gestalttheorie

119 Sarah-Mai Dang
Forschungsdatenmanagement in der Filmwissenschaft. Daten, Praktiken und Erkenntnisprozesse

141 Anja Sattelmacher
«Ein Digitalisat ist niemals Ersatz für das analoge Filmobjekt ...». Interview mit Miriam Reiche, Restauratorin an der TIB Hannover.

AUS DER PROJEKTWERKSTATT

157 Barbara Flückiger
Digitale Werkzeuge zur ästhetischen Analyse von Filmfarben.

173 Deb Verhoeven / Skadi Loist / Paul S. Moore
(Inter-)Disziplinäre Routen und digitale Praxis Kinomatics und die industrielle Geometrie der globalen Kinoforschung.

ÄSTHETISCHE EIGENZEIT UND FILM

185 Jörg Schweinitz
Die ästhetische Eigenzeit des Films. Plädoyer für ein theoretisches Konzept.

193 Clea Wanner
Die ekstatische Pause: Rauschhaftes Erleben als Aspekt ästhetischer Eigenzeitlichkeit im frühen russischen Film.

201 Selina Hangartner
Remediatisierung, Hybridität, ästhetische Eigenzeit: Queens RADIO GAGA.

207 Matthias BrütClaire Sedgwick
Von:
"Kay, Jilly (Dr.)" <jilly.kay@LEICESTER.AC.UK>
Datum:
19.10.2020 14:48

Dear all,

Everyone is very welcome to attend the launch of the new book, Feminist Media: From the Second Wave to the Digital Age (Rowman & Littlefield),sch
Filmische Zeitschlaufen und die Inszenierung ästhetischer Eigenzeit: Das Beispiel T RIANGLE (GB/AUS 2009).

IN MEMORIAM

214 Christine N. Brinckmann
Thomas Elsaesser (1943–2019).

220 Zu den Autorinnen und Autoren.

[Inhalt und Editorial:]
https://www.schueren-verlag.de/images/verlag/medien/660-leseprobe.pdf

[B. Flückiger: Digitale Werkzeuge zur Analyse von Filmfarben:]
https://www.schueren-verlag.de/images/verlag/medien/660-montageav2020-1-...

+

Montage AV: Zeitschrift für Theorie und Geschichte audiovisueller Kommunikation 1 (Jul 2020), 232 p.
ISBN 9783741001222 (pb., EUR 16,90)