Resources

Cultural Inquiry

Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären

by Astrid Deuber-Mankowsky & Philipp Hanke (eds.) (2021)

[Open access:] https://press.ici-berlin.org/doi/10.37050/ci-22/index.html

Wenn queeres Kino und queere Ästhetiken das Prekäre dokumentieren, dann intendiert dies auch eine Revolution im Symbolischen. Oder anders formuliert: ihr ästhetisches Unterfangen, Rahmungen zum Vorschein zu bringen, ohne sie zu wiederholen, erweist sich, wie die hier versammelten Beiträge namhafter Film-, Medien- und Queertheoretiker*innen zeigen, als prekäre Form der Dokumentation. Die Beiträge bieten dabei zugleich einen Einblick in den gegenwärtigen Stand des queeren Kinos – seiner Filme, Videos und visuellen Installationen.

ToC:

»What?« – Prekäres Dokumentieren
   / Astrid Deuber-Mankowsky und Philipp Hanke

Aktivismus und Queere Zeitpolitiken

»Sprechen = Leben«. Queere Zeitpolitiken und eine Ästhetik des Präsentischen in 120 BPM
   / Maja Figge
Queer-feministischer Film-Aktivismus gegen Prekarisierung
   / Natascha Frankenberg

Experimentelle Ästhetiken und queere (Erinnerungs-)Landschaften

Das iPhone als Medium einer queeren Ästhetik und fluiden Subjektivität. Charlotte Prodgers BRIDGIT
   / Astrid Deuber-Mankowsky
Codes, Raster, Technologien queerer Erinnerungslandschaften. Charlotte Prodgers SaF05
   / Henriette Gunkel
Archive queeren? Prekäre Sichtbarkeiten und instabile Erzählungen in filmischen Post-Apartheid-Erinnerungsräumen
   / Marietta Kesting
Queere Ästhetiken des Algorithmischen in Zach Blas’ Contra-Internet: Jubilee 2033
   / Katrin Köppert

Sichtbarmachung und Strategien des Gegendokumentarischen

Rotlicht im/als Filmlicht. Zur performativen Ästhetik des dokumentarischen Blicks
   / Andrea Seier
Reparative Reenactments. Ming Wongs Lerne deutsch mit Petra von Kant (2007) und Cana Bilir-Meiers This Makes Me Want to Predict the Past (2019)
   / Anja Sunhyun Michaelsen
A Future Not/To Come. Queere Störungen reproduktiver Ordnungen
   / Nanna Heidenreich
Prekäre Dokumentarismen – mediale Trans/Individuationen. Von Challenge for Change bis Wapikoni Mobile
   / Julia Bee

Armut und queere Zeitlichkeiten

Geteilte Langsamkeit und mögliches Begehren. Queere Zeit(ver)läufe in den Filmen von Kelly Reichardt
   / Philipp Hanke
Die Zeit ist (nicht) aus den Fugen. Queere Zeitlichkeit und konstituierende Immunisierung
   / Isabell Lorey

Quellenangaben
Autor*innen
Index.

+

Queeres Kino / Queere Ästhetiken als Dokumentationen des Prekären.
Ed. by Astrid Deuber-Mankowsky & Philipp Hanke.
Berlin: ICI Berlin Press, 2021, 367 p., 23 cm.
(Cultural Inquiry, 22.).
ISBN 9783965580244 (pb., EUR 25,00)
ISBN 9783965580237 (hb., EUR 39,00)
ISBN 9783965580251 (pdf)
ISBN 9783965580268 (epub)
pISSN 2627-728X -- eISSN 2627-731X
Open access: https://press.ici-berlin.org/doi/10.37050/ci-22/index.html