Pitch Jam: Erinnerungskultur mit Games

Berlin/WWW (18.-20.6.2020), 24. May 2020.

Stiftung Digitale Spielekultur

Pitch Jam: Erinnerungskultur mit Games

Berlin, 18.06.2020 - 20.06.2020

Die Veranstaltung findet online statt.Veranstalter

Bewerbungsschluss: 24.05.2020

https://www.stiftung-digitale-spielekultur.de/project/pitch-jam-memory-c...

Das Ziel des Projekts »Pitch Jam: Erinnerungskultur mit Games« ist es, unter Verwendung spielbasierter Digitalformate neue Wege der geschichtlichen Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus aufzuzeigen. Wir wollen ausloten, wie und wo interaktive digitale Medien wie Games im Rahmen einer aktiv gestalteten und gelebten Erinnerungskultur Anwendung finden können. Um eine professionelle und sensible, dem Thema angemessene Herangehensweise zu gewährleisten, lädt die Stiftung Digitale Spielekultur Expert/innen aus den Bereichen Spielentwicklung und Erinnerungskultur ein, um gemeinsam im Rahmen eines dreitägigen Pitch Jams innovative Lösungsansätze zu entwickeln. Der interdisziplinäre Austausch der verschiedenen Expertisen steht dabei im Mittelpunkt. Als Ergebnis werden verschiedene Prototypen, Ideen und Konzepte angestrebt, die beispielhaft aufzeigen und inspirieren sollen, welchen Beitrag spielbasierte Formate zu einer zeitgemäßen, verantwortungsvollen und generationenübergreifend relevanten Erinnerung an die nationalsozialistische Vergangenheit Deutschlands leisten können.

Das Projekt wird durch die Stiftung Digitale Spielekultur verantwortet und durchgeführt. Der Arbeitskreis »Geschichtswissenschaften und Digitale Spiele« begleitet das Projekt fachlich. Die Förderung erfolgt durch die Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft« (EVZ) im Rahmen des Förderprogrammes »digital//memory«.

Programm

Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um die Ausbreitung von COVID-19 wird der Pitch Jam online stattfinden, sodass eine Teilnahme von zu Hause möglich ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir durch diese kurzfristige Umstellung momentan noch keine Informationen über den konkreten Ablauf geben können bzw. darüber, wie sich der virtuelle Jam gestalten wird. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung und werden alle Teilnehmenden darüber informieren, sobald die finale Anmeldefrist am 24. Mai 2020 vorbei ist.

Für die Teilnahme am dreitägigen Pitch Jam werden gezielt Personen mit unterschiedlicher Expertise angesprochen, z.B. aus den Bereichen Games-Entwicklung, Museums-, Informations- und Geschichtswissenschaften sowie Soziologie und Pädagogik. Ein vorbereitender Workshop mit dieser Personengruppe soll Themen und Ideen für den Pitch Jam sammeln und aufbereiten. Im nächsten Schritt findet mit diesen Expert/innen der eigentliche Pitch Jam statt. Im Laufe der Veranstaltung werden die Teilnehmenden verschiedene Ideen, Konzepte und Prototypen entwickeln. Im Anschluss präsentieren die Teilnehmenden ihre Ergebnisse einer ausgewählten Jury, die die besten drei Konzepte auszeichnet. Die Dokumentation des Projekts erfolgt als Booklet mit Beschreibungen der vorgestellten Konzepte sowie weiterführenden Fachbeiträgen.

Weitere Informationen zum Pitch Jam finden Sie auf der Projekt-Homepage: https://www.stiftung-digitale-spielekultur.de/project/pitch-jam-memory-c...

Kontakt

Stiftung Digitale Spielekultur
c/o Christian Huberts
Marburger Straße 2
10789 Berlin

huberts@stiftung-digitale-spielekultur.de